UEFA EM-Qualifikation

Liechtenstein nimmt erstmals in seiner Verbandsgeschichte mit einem Frauenteam an einem UEFA-Wettbewerb teil. Es ist das Frauen U19 Nationalteam, welches im Herbst 2018 die Qualifikation zur EM Endrunde 2019 in Schottland bestreiten wird.

Die Qualifikation erfolgt in Form eines Turnier, an welchem jeweils vier Nationen teilnehmen. Liechtenstein ist in Topf D eingeteilt und erhält aus den Lostöpfen A, B und C jeweils einen Gegner zugelost. Die Auslosung der Qualifikationsgruppe findet am 24. November 2017 in Nyon statt.

Die Lostöpfe
Topf A: Niederlande, Deutschland, Schweden, Norwegen, England, Schweiz, Belgien, Republik Irland, Dänemark, Finnland, Italien, Russland
Topf B: Österreich, Tschechische Republik, Portugal, Poland, Nordirland, Serbien, Island, Türkei, Ukraine, Ungarn, Slowenien, Slowakei
Topf C: Rumänien, Weissrussland, Kroatien, Aserbaidschan, Griechenland, Bosnien-Herzegowina, Israel, Wales, Moldawien, Färöer Inseln, Montenegro, Estland
Topf D: EJR Mazedonien, Bulgarien, Albanien, Zypern, Malta, Georgien, Litauen, Kasachstan, Lettland, Armenien, Liechtenstein, Kosovo