Teaser Bild

Zentraleuropäische Fussballverbände zu Gast

Liechtenstein ist nun offizielles Mitglied der Interessengemeinschaft M6

Der Liechtensteiner Fussballverband war am 9. und 10. Januar 2018 erstmals Gastgeber des jährlichen Treffens der zentraleuropäischen Fussballverbände Österreichs, Polens, Ungarns, Tschechiens, der Slowakei und Liechtensteins. Mit der Unterzeichnung der Vereinbarung über die gemeinsame Zusammenarbeit durch LFV Präsident Hugo Quaderer wurde Liechtenstein vom Beobachter zum offiziellen Mitglied der Vereinigung.

Seit dem Frühjahr 2016 gehört Liechtenstein als Beobachter der 2012 gegründeten losen Interessensgemeinschaft von fünf bzw. sechs europäischen Fussballverbänden an. Ziel der Verbände Österreich, Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Liechtenstein ist es, eine aktive Rolle zu übernehmen, um gemeinsame Themen zu positionieren und so innerhalb der UEFA ein grösseres Gewicht zu erhalten. Die Interessensgemeinschaft trifft sich jedes Jahr einmal in einem der Mitgliedsländer zu einem Meeting. Nun fand dieses Treffen am 9. und 10. Januar 2018 erstmals in Liechtenstein statt. Als Gast durfte der LFV neben den Präsidenten und weiteren Vertretern der Mitgliedsverbände auch DFB Präsident Reinhard Grindel in Liechtenstein begrüssen.

Zum Rahmenprogramm, das der LFV seinen Gästen bei ihrem zweitägigen Aufenthalt im Land bot, gehörten unter anderem ein Besuch in der Schatzkammer Liechtenstein sowie ein Empfang bei S. D. Erbprinz Alois auf Schloss Vaduz. Im Verlauf des eigentlichen Meetings nutzte der LFV die Gelegenheit, den anderen Verbandsvertretern die Organisation des Fussballs in Liechtenstein zu präsentieren, als weitere Tagungsthemen standen Vorbesprechungen zum UEFA Kongress 2018 sowie zu weiteren UEFA- und FIFA-Agenden auf dem Programm. Die Zusammenkunft diente zudem auch der Planung künftiger Meetings sowie dem traditionellen Erfahrungsaustauch und der Information über Aktualitäten in den einzelnen Verbänden. Mit der Unterzeichnung der Vereinbarung über die gemeinsame Zusammenarbeit wurde der Liechtensteiner Fussballverband zum Abschluss des Meetings schliesslich definitiv als sechstes offizielles Mitglied in die Interessensgemeinschaft aufgenommen.

Teilnehmer Meeting Liechtenstein 2018
Liechtenstein: Hugo Quaderer (Präsident), Philipp Patsch
Österreich: Leo Windtner (Präsident), Thomas Hollerer
Tschechien: Martin Malík (Präsident), Rudolf Řepka, Jan Pauly
Ungarn: Sándor Csányi (Präsident), Márton Vági, Sándor Berzi
Polen: Zbigniew Boniek (Präsident), Maciej Sawicki
Slowakei: Ján Kováčik (Präsident), Jozef Kliment

Gäste
Deutschland: Reinhard Grindel (Präsident), Samy J. Hamama