schliessen
LIE (U17)
3 : 0
GIB (U17)
 6' Menderes Caglar 1:0
 35' Noah Graber 2:0
 65' Michael Maximillian Cottrell (Eigentor) 3:0
-
UEFA-U17-EM 2016 Quali - Gruppe 7
31.10.2015 15:00 Uhr
Spielort
Sportpark Eschen-Mauren
281 Zuschauer
Schiedsrichter
Adrian Azzopardi (MLT)
Schiedsrichter-Assistenten
Christopher Francalanza (MLT)
Erik Arevshatyan (ARM)

Startaufstellung

Armando MAJER
Marc BÜCHEL
Philip SEEMANN
Manuel MIKUS

Sebastian TSCHUPP
Martin MARXER

Lukas GRABER   ab 54' Julian FRICK
Menderes CAGLAR

Noah FROMMELT   ab 55' Maurice MARXER
Noah GRABER   ab 75' Marco MARXER
Pascal KOLLER
Callum HASSEL
Ethan LLAMBIAS
Louie John ANNESLEY
Sean WYAN
Jarrett FLORES   ab 73' Phillip GILLINGWATER PEDERSON
Cecil PRESCOTT   ab 66' Ethan DOBINSON
Richard PARRAL   ab 50' Andrew HERNANDEZ
Michael Maximillian COTTRELL

Ethan BRITTO
Andre Tjay DE BARR
Byron ESPINOSA

Ersatzspieler

Justin OSPELT
Yannick RITTER
Julian FRICK
Marius HILTI
Marco MARXER
Jonas HILTI
Maurice MARXER
Jaylan HANKINS
Liam CRISP
Aaron Edward ASQUEZ
Ethan DOBINSON
Andrew HERNANDEZ
Phillip GILLINGWATER PEDERSON
Julian VALARINO

Trainer

Michael Koller
Stephen Head
  • 6' Menderes Caglar (1:0)
    Pascal Koller legt zurück auf Menderes Caglar, der flach zum 1:0 trifft.
  • 35' Noah Graber (2:0)
    Lukas Graber spielt quer auf seinen Zwillingsbruder Noah, dieser trifft aus kürzester Distanz zum 2:0.
  • 50' Andrew Hernandez kommt für Richard Parral (2:0)
  • 51' Menderes Caglar (2:0)
  • 54' Julian Frick kommt für Lukas Graber (2:0)
  • 55' Maurice Marxer kommt für Noah Frommelt (2:0)
  • 65' Michael Maximillian Cottrell (3:0)
  • 66' Ethan Dobinson kommt für Cecil Prescott (3:0)
  • 70' Martin Marxer (3:0)
  • 73' Phillip Gillingwater Pederson kommt für Jarrett Flores (3:0)
  • 75' Marco Marxer kommt für Noah Graber (3:0)
  • 80' Manuel Mikus (3:0)
  • 80' (+2)Michael Maximillian Cottrell (3:0)

Liechtensteiner Sieg zum Abschluss

Geglückter Abschluss des EM-Qualifikationsturniers für Liechtensteins U17. In Eschen besiegte das Team von Michael Koller die Alterskollegen aus Gibraltar verdient mit 3:0.

Liechtensteins U17 erwischte einen optimalen Start in die Partie und konnte bereits nach sechs Minuten durch Menderes Caglar in Führung gehen. Pascal Koller hatte nach einem schnellen Vorstoss über rechts in die Mitte gepasst, wo Caglar völlig freistehend aus rund zehn Metern in die linke Torecke traf. Bereits gegen Tschechien und Kroatien hatte Gibraltar sehr frühe Gegentore kassiert und dadurch dem Gegner Sicherheit gegeben.

Auch das Team von Michael Koller versuchte mit der Führung im Rücken das Spiel zu kontrollieren und mit viel Ballbesitz den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang zunächst nicht immer wunschgemäss, doch zur rechten Zeit schafften es die Liechtensteiner, die Kontrolle zu übernehmen und fünf Minuten vor dem Pausentee das zweite Tor zu erzielen. Dieses war eine Co-Produktion der Zwillingsbrüder Lukas und Noah Graber, die letzterer aus kürzester Distanz zum umjubelten 2:0 abschloss.

Nach der Pause behielt Liechtenstein die Begegnung weitgehend gut im Griff, obschon Gibraltar nie aufsteckte. Die endgültige Entscheidung führte Gibraltar durch ein unglückliches Eigentor zum 3:= schliesslich selbst herbei.

Im anderen Spiel zwischen Tschechien und Kroatien gab es in Balzers ein 2:2 unentschieden, so dass die Tschechen das Qualifikationsturnier auf Rang eins, Kroatien auf Platz zwei und Liechtenstein auf Platz drei vor dem punktelosen Gibraltar abschlossen.