schliessen
Liechtenstein (U16)
1 : 2
Aserbaidschan (U16)
 23' Céline Schaper 1:0
 57' unbekannt 1:1
 80' unbekannt 1:2
U16-Frauen Development Tournament 2016
09.02.2016 10:30 Uhr
Spielort
Luxol Stadium
- Zuschauer
Schiedsrichter
unbekannt
Schiedsrichter-Assistenten
unbekannt

Startaufstellung

Julia BENNECKENSTEIN
Lena GÖPPEL
Sophia HÜRLIMANN
Naomi KINDLE
Elena LOHNER
Gloria MARXER   ab 41' Sümeyye ÖZCAN
Nazmiye ÖZCAN
Elena PATSCH
Céline SCHAPER
Christine THÖNY
Anna WEIDMANN   ab 41' Larissa MEIER
unbekannt

Ersatzspieler

Sümeyye ÖZCAN
Silvana MEIER
Nina GASSNER
Larissa MEIER
unbekannt

Trainer

Tanja Herrmann
unbekannt
  • 23' Céline Schaper (1:0)
  • 41' Sümeyye Özcan kommt für Gloria Marxer (1:0)
  • 41' Larissa Meier kommt für Anna Weidmann (1:0)
  • 57' unbekannt (1:1)
  • 80' (+3)unbekannt (1:2)

Liechtenstein - Aserbaidschan 1:2 (1:0)

Niederlage durch Tor in der Nachspielzeit

Liechtensteins U16 Frauen haben auch ihr drittes Spiel beim UEFA Development Turnier auf Malta verloren. Gegen Aserbaidschan war das Team von Tanja Herrmann allerdings sehr nahe am ersten Punktgewinn eines LFV-Frauenteams. Erst ein Tor in der Nachspielzeit brachte die Liechtensteinerinnen auf die Verliererstrasse.

Beinahe hätte es geklappt mit einem Teilerfolg für Liechtensteins U16. Im einem Spiel, das von beiden Teams intensiv geführt wurde, schoss Céline Schaper ihre Farben nach 23 Minuten mit 1:0 in Führung. "Das Spiel gegen Aserbaidschan lebte anfangs vor allem von Kampf und Einsatz, doch mit der Führung im Rücken fanden wir je länger je besser ins Spiel", fasst U16 Nationaltrainerin Tanja Herrmann die erste Halbzeit des abschliessenden Matches zusammen. "Nach der Pause war die Partie weitgehend ausgeglichen, leider kassierten wir beide Gegentore jeweils aus Standardsituationen. Es ist bitter, den fast schon sicheren Punkt in der Nachspielzeit noch abgeben zu müssen", so Tanja Herrmann abschliessend.

Insgesamt dürfen die jungen Liechtensteinerinnen mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein, das gilt nicht nur für das letzte Spiel, sondern für das gesamte Turnier.

Telegramm
Liechtenstein: Julia Benneckenstein, Lena Göppel, Sophia Hürlimann, Naomi Kindle, Elena Lohner, Gloria Marxer (41. Sümeyye Özcan), Nazmiye Özcan, Elena Patsch, Céline Schaper, Christine Thöny, Anna Weidmann (41. Larissa Meier)
Tore: 23. 1:0 Céline Schaper, 57. 1:1, 83. 1:2
Bemerkungen: Liechtenstein ohne Nina Gassner und Silvana Meier (beide angeschlagen), Torfrau Julia Benneckenstein in der zweiten Halbzeit wieder als Feldspielerin eingesetzt.