schliessen
LIE
0 : 2
MKD
-
 53' Enis Bardhi 0:1
 90' Aleksandar Trajkovski 0:2
Nations League D 2018 - Gruppe 4
16.11.2018 20:45 Uhr
Spielort
Rheinpark Stadion, Vaduz
2116 Zuschauer
Schiedsrichter
Petr Ardeleanu (CZE)
Schiedsrichter-Assistenten
Ivo Nadvornik (CZE)
Petr Blažej (CZE)
Jan Paták (CZE)
Zbynek Proske (CZE)

Startaufstellung

Benjamin BÜCHEL
Daniel BRÄNDLE   ab 75' Philippe ERNE
Ivan QUINTANS
   ab 76' Fabian EBERLE
Sandro WIESER

Martin RECHSTEINER
Maximilian GÖPPEL
Nicolas HASLER
Aron SELE   ab 76' Martin BÜCHEL
Michele POLVERINO
Dennis SALANOVIC
Livio MEIER
Stole DIMITRIEVSKI
Egzon BEJTULAI
Visar MUSLIU
Kire RISTEVSKI
Aleksandar TRAJKOVSKI
Boban NIKOLOV
Enis BARDHI
Ferhan HASANI   ab 77' Darko VELKOVSKI
Ivan TRICHKOVSKI   ab 77' Stefan SPIROVSKI, Toshevski85. 
Ilija NESTOROVSKI
Goran PANDEV

Ersatzspieler

Armando MAJER
Lorenzo LO RUSSO
Andreas MALIN
Philippe ERNE
Martin BÜCHEL
Mathias SELE
Jens HOFER
Marco WOLFINGER
Fabian EBERLE
Damjan SISKOVSKI
Deyan ILIEV
Kristijan TOSHEVSKI
Gjoko ZAJKOV
Mite CIKARSKI
Darko VELKOVSKI
Stefan SPIROVSKI

Trainer

Rene Pauritsch
Igor Angelovski
  • 0'  (0:0)
    15 Minuten vor Spielbeginn findet eine Ehrung statt. Daniel Kaufmann, der heute eine Gelb-Sperre absitzt, wird für 50 Länderspiele geehrt.
  • 1'  (0:0)
    Liechtensteins fünftes Nations League Spiel läuft. Das Gästeteam hat Anspiel und tritt ganz in weiss an, die Heimmannschaft in blau/rot.
  • 5'  (0:0)
    Die beiden Mannschaften beginnen vorsichtig. Erster Aufreger ist ein Foul an Ivan Quintans, der danach kurz liegen bleibt.
  • 8'  (0:0)
    Über rechts trägt das Liechtensteiner Team einen ersten konstruktiven Angriff mit Nicolas Hasler und Dennis Salanovic vor. Die Gästeverteidigung kann die Situation jedoch ohne grössere Mühe bereinigen.
  • 11'  (0:0)
    Mazedoniens Trajkovski kommt in aussichtsreicher Position zum Abschluss, doch der herauslaufende Benjamin Büchel pariert den Flachschuss. Halb so schlimm, denn der Angreifer steht im Abseits.
  • 15'  (0:0)
    Nach einer Viertelstunde hat Mazedonien das Spieldiktat übernommen. Noch kann Liechtenstein die Angriffe abwehren.
  • 18'  (0:0)
    Nach einem Flankenwechsel von Pandev kommt Hasani an den Ball, setzt sich gegen Livio Meier durch und zieht aus zehn Metern ab. Glück für die Heimmannschaft, dass der Ball haarscharf am linken Torpfosten vorbeischrammt.
  • 22'  (0:0)
    Eckball-Doublette für Mazedonien. Die Liechtensteiner Hintermannschaft kann mit letztlich einiger Mühe befreien.
  • 24'  (0:0)
    Nestorovski wird alleine vor Benjamin Büchel zurückgepfiffen. Abseits!
  • 26'  (0:0)
    Liechtensteins erster Torschuss kommt von Maximilian Büchel, der aus gut 20 Metern abzieht, das Tor jedoch klar verfehlt.
  • 26'  (0:0)
    Pandev setzt seine Mitspieler immer wieder gut ein, so auch diesmal Trajkovski, der jedoch an Aron Sele hängen bleibt.
  • 30'  (0:0)
    Auch nach einer halben Stunde steht die Null. Liechtensteins ist bisher gut organisiert und lässt nicht allzuviel zu. Beim Heimspiel stand es zu dieser Zeit bereits 2:0. Die Mannschaft von Rene Pauritsch macht ihre Sache sehr gut.
  • 34'  (0:0)
    Wieder leitet Pandev einen Angriff ein, der nur mit Mühe zum Eckball geklärt werden kann. Liechtenstein bringt den Ball nicht aus der Gefahrenzone bis Pandev einen weiteren Eckball herausholt.
  • 36'  (0:0)
    Wieder einmal ein Konter der Liechtensteiner. Aron Sele versucht Dennis Salanovic mit einem langen Ball einzusetzen, doch der mazedonische Verteidiger steht gut und klärt mit dem Kopf.
  • 40'  (0:0)
    Noch fünf Minuten sind zu spielen. Das Heimteam ist nach wie vor im Rennen und versucht, das Unentschieden in die Halbzeitpause zu bringen.
  • 44' Sandro Wieser (0:0)
    Sandro Wieser sieht für ein Foul an Pandev die gelbe Karte. Zuvor hatte er mit einem 60-Meter-Pass Livio Meier eingesetzt, der allerdings etwas zu überhastet in die Mitte spielte.
  • 45'  (0:0)
    Der Schiedsrichter pfeifft pünktlich zur Halbzeit. Das 0:0 nach 45 Minuten ist ein schöner Teilerfolg für ein sehr gutes Liechtensteiner Team.
  • 46'  (0:0)
    Los geht's zur zweiten Halbzeit. Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
  • 49' Goran Pandev (0:0)
  • 51' Sandro Wieser (0:0)
    Sandro Wieser muss mit Gelb-Rot in die Kabine. Zuvor war Maximilian Göppel gefoult worden, blieb lange liegen, ohne dass die Mazedonier den Ball ins Out spielten oder der Schiedsrichter das Spiel unterbrach. Als Sandro Wieser dann an der Strafraumgrenze foult, sieht er die zweite Verwarnung.
  • 53' Enis Bardhi (0:1)
    Und es kommt knüppeldick. Den Freistoss von der Strafraumgrenze verwandelt Bardi zum 0:1.
  • 54'  (0:1)
    Liechtenstein muss nun mehr als eine halbe Stunde lang in Unterzahl spielen.
  • 58'  (0:1)
    Dennis Salanovic kommt nahe der Mittellinie an den Ball und setzt seine Schnelligkeit ein. Am Ende ist er fast durch, aber eben nur fast ...
  • 60'  (0:1)
    Liechtenstein hat die ersten Minuten in Unterzahl überstanden und den Schock des Platzverweises und Gegentores einigermassen verdaut, sieht sich aber stark in die eigene Platzhälfte zurückgedrängt.
  • 70' Ivan Quintans (0:1)
  • 70'  (0:1)
    Nach einer Freistossflanke verlängert ein Angreifer per Kopf zu Pandev, dieser zieht mit links volley ab und trifft den Pfosten. Durchatmen!
  • 74'  (0:1)
    Es bahnt sich ein Dreifachwechsel beim Liechtensteiner Team an. Mit frischen Kräften soll die letzte Viertelstunde gemeistert werden.
  • 75' Philippe Erne kommt für Daniel Brändle (0:1)
  • 76' Fabian Eberle kommt für Ivan Quintans (0:1)
  • 76' Martin Büchel kommt für Aron Sele (0:1)
  • 77' Darko Velkovski kommt für Ferhan Hasani (0:1)
  • 77' Stefan Spirovski kommt für Ivan Trichkovski (0:1)
  • 79'  (0:1)
    Entlastung für Liechtenstein mit einem Freistoss aus rund 25 Metern. Dennis Salanovic versucht's, doch der Ball ist zu harmlos und geht am Tor vorbei.
  • 80'  (0:1)
    Noch zehn Minuten reguläre Spielzeit sind zu absolvieren. Die zehn Liechtensteiner auf dem Platz legen eine super Moral an den Tag und versuchen sogar, in Unterzahl den Ausgleich zu erzielen.
  • 85'  (0:1)
    Der eingewechselte Martin Büchel schickt Dennis Salanovic steil und dieser erzwingt einen Eckball. Die Liechtensteiner können aus dieser guten Gelegenheit allerdings kein Kapital schlagen.
  • 85' Kristijan Toshevski kommt für Stefan Spirovski (0:1)
  • 88'  (0:1)
    Mit zehn Mann hat Liechtenstein den Tabellenführer gut im Griff, auch wenn Velkoski aus kurzer Distanz beinahe getroffen hätte. Ein zweites Gegentor kurz vor Schluss wäre definitiv schlechter Lohn für eine hervorragende Teamleistung gewesen.
  • 90'  (0:1)
    Vier Minuten werden nachgespielt.
  • 90' (+1)Aleksandar Trajkovski (0:2)
    Und dann passiert der zweite Gegentreffer. Nestorovski hat auf Querpass von Trajkovski keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen.
  • 90' (+3) (0:2)
    Glück für Liechtenstein, dank Martin Rechsteiner, der in letzter Sekunde einen Schuss von Velkoski klären kann, bleibt es beim 0:2.
  • 90' (+4) (0:2)
    Das Spiel ist aus. Eine sehr unglückliche Niederlage für das Team von Nationaltrainer Rene Pauritsch. Heute wäre ein Punkt dringelegen, doch es sollte nicht sein.