schliessen
LIE
0 : 3
POR
-
 15' Hugo Almeida 0:1
 23' Raul Meireles 0:2
 26' Hugo Almeida 0:3
Freundschaftsspiele
12.08.2009 20:30 Uhr
Spielort
Rheinpark Stadion, Vaduz
5525 Zuschauer
Schiedsrichter
Carlo Bertolini (SUI)
Schiedsrichter-Assistenten
Devis Dettamanti (SUI)
Beat Hidber (SUI)

Startaufstellung

Peter JEHLE
Yves OEHRI
Michael STOCKLASA
Martin STOCKLASA
Franz-Josef VOGT   ab 46' Martin RECHSTEINER
Franz BURGMEIER   ab 73' Roger BECK
Ronny BÜCHEL
Michele POLVERINO   ab 82' Stefan BÜCHEL
Marco RITZBERGER   ab 46' Raphael ROHRER
Mario FRICK (C)   ab 64' David HASLER
Thomas BECK   ab 46' Mathias CHRISTEN
EDUARDO   ab 62' MOREIRA
DUDA   ab 54' MIGUEL
Ricardo CARVALHO   ab 62' ROLANDO
Bruno ALVES   ab 73' NANI
BOSINGWA
DECO
PEPE
Raul MEIRELES
TIAGO   ab 54' João MOUTINHO
Simão SABROSA (C)   ab 62' ELISEU
Hugo ALMEIDA

Ersatzspieler

Cengiz BICER
Martin RECHSTEINER
David HASLER
Stefan BÜCHEL
Raphael ROHRER
Roger BECK
Mathias CHRISTEN
MOREIRA
BETO
MIGUEL
ROLANDO
NANI
João MOUTINHO
ELISEU

Trainer

Bidu Zaugg
Carlos Queiroz
  • 0'  (0:0)
    Noch knapp 10 Minuten bis zum Kick-Off in Vaduz. Die Mannschaften werden in Kürze das Spielfeld betreten.
  • 0'  (0:0)
    In den Aufstellungen der beiden Teams gibt es keine Überraschungen. Beide Mannschaften werden mit einem 4-4-2 System spielen.
  • 0'  (0:0)
    In diesem Moment betreten die beiden Teams das Spielfeld.
  • 0'  (0:0)
    Die portugisische Hymne wird von Martin Beck live gesungen.
  • 0'  (0:0)
    Die Hymne von Liechtenstein wird von Andrea Gabathuler vorgetragen.
  • 0'  (0:0)
    Für dieses Spiel wurden je 6 Wechsel vereinbart.
  • 1'  (0:0)
    Liechtenstein hat Anspiel. Das Spiel in Vaduz läuft.
  • 1' Hugo Almeida (0:0)
    Erste Riesenchance durch einen Kopfball von Hugo Almeida aus 5 Metern. Peter Jehle kann mit einem Reflex abwehren.
  • 7' Mario Frick (0:0)
    Erster Angriffsversuch von Liechtenstein: Mario Frick verliert den Ball allerdings im Strafraum an einen Portugiesen.
  • 9' Bosingwa (0:0)
    Nächste Chance von Portual. Der Flaschschuss aus rund 20 Metern streift am linken Pfosten vorbei.
  • 15' Hugo Almeida (0:1)
    Hugo Almeida erzielt den ersten Treffer für Portugal. Nach einem Gestocher im Strafraum trifft er aus 12 Meter ins rechte obere Eck.
  • 17' Duda (0:1)
    Ein weiterer gefährlicher Distanzschuss von Duda aus gut 30 Metern streift am rechten Pfosten vorbei.
  • 21' Ricardo Carvalho (0:1)
    Gefährlichste Aktion für das portugiesische Tor bis hierhin: Eine Rückgabe von Ricardo Carvalho. Torhüter Eduardo kann knapp vor der Linie klären.
  • 23' Raul Meireles (0:2)
    Sensationelles Tor für Portugal. Raul Meireles trifft direkt aus 16 Metern ins linke Lattenkreuz.
  • 26' Hugo Almeida (0:3)
    Dritter Treffer für Portgual. Hugo Almeida steht nach einem Zuspiel völlig alleine vor Peter Jehle und trifft aus 11 Metern.
  • 34'  (0:3)
    Freistossmöglichkeit für Liechtenstein nach Foul an Thomas Beck.
  • 35' Mario Frick (0:3)
    Mario Frick schiesst den Freistoss aus 20 Meter in den herauslaufenden Verteidiger. Chance vertan.
  • 45'  (0:3)
    Halbzeit in Vaduz. Schiedsrichter Bertolini pfeifft pünktlich zur Pause. Keine Geschenke zum Geburtstag von Portugal. Wie erwartet waren die Gäste spielerisch überlegen, die Liechtensteiner waren in der ersten Halbzeit immer mindestens einen Schritt zu spät.
  • 46'  (0:3)
    Die beiden Teams kommen auf das Spielfeld zurück. Portugal startet unverändert in die 2te Halbzeit. Liechtenstein hat in der Pause 3 mal ausgewechselt.
  • 46' Raphael Rohrer kommt für Marco Ritzberger (0:3)
  • 46' Mathias Christen kommt für Thomas Beck (0:3)
  • 46' Martin Rechsteiner kommt für Franz-Josef Vogt (0:3)
  • 49'  (0:3)
    Glück für Liechtenstein. Der Schiedsrichter entscheidet nach einer strittigen Szene im Strafraum "nur" auf Eckball für Portugal.
  • 50'  (0:3)
    offizielle Zuschauerzahl: 5525
  • 53'  (0:3)
    gefährliche Freistosssituation für Portugal am Strafraumeck. Dego spielt flach zu Sabrosa. Peter Jehle kann den Schuss aus 16 Metern problemlos halten.
  • 54' Miguel kommt für Duda (0:3)
  • 54' João Moutinho kommt für Tiago (0:3)
  • 58'  (0:3)
    Portugal ist weiterhin am Drücker und erarbeitet sich immer wieder Chancen. Liechtenstein ist überwiegend in die eigene Hälfte zurückgedrängt.
  • 62'  (0:3)
    Nach einem Eckball von Sabrosa köpft Hugo Almeida knapp über das Tor.
  • 62' Moreira kommt für Eduardo (0:3)
  • 62' Rolando kommt für Ricardo Carvalho (0:3)
  • 62' Eliseu kommt für Simão Sabrosa (0:3)
  • 64' David Hasler kommt für Mario Frick (0:3)
  • 66' Mathias Christen (0:3)
    Mathias Christen setzt sich für einmal gegen dei portugiesischen Verteidiger durch. Der Abschluss aus kurzer Distanz misslingt aber komplett.
  • 70' Mathias Christen (0:3)
    weitere Chance durch Mathias Christen. Sein Kopfball nach einem Freistoss geht rechts am Tor vorbei.
  • 73' Nani kommt für Bruno Alves (0:3)
  • 73' Roger Beck kommt für Franz Burgmeier (0:3)
  • 80'  (0:3)
    Noch 10 Minuten zu spielen. Immer noch kein weitere Treffer in der zweiten Halbzeit. Nach den zahlreichen Auswechslungen hat das Spiel auf beiden Seiten an Linie verloren.
  • 81'  (0:3)
    Erster Eckball für Liechtenstein in diesem Spiel nach 81. Minuten.
  • 82' Stefan Büchel kommt für Michele Polverino (0:3)
  • 90'  (0:3)
    offizielle Nachspielzeit: mindestens 2 Minuten
  • 90' (+2) (0:3)
    Schlusspfiff in Vaduz. Portugal gewinnt das Jubiläumsspiel gegen Liechtenstein mit 3:0. Die Gastgeber konnten immerhin die zweite Halbzeit vom Resultat her ausgeglichen gestalten. An die Leistungen der letzten Spiele konnte das Team von Bidu Zaugg indes nicht wie gewünscht anknüpfen.

Keine Gastgeschenke – Portugal souverän

Quelle: Liechtensteiner Vaterland, Ernst Hasler

Im Jubiläumsländerspiel – 75 Jahre LFV – gab es für Liechtenstein gegen Portugal nichts zu holen. Sportlich gab es auf dem Platz keine Geschenke, das 0:3 (0:3) entspricht den gezeigten Leistungen, die Partie war nach 45 Minuten entschieden.

Hugo Almeida mit einem Doppelpack (15./26.) und Raul Meireles (23.) erzielten die Tore. Liechtenstein zeigte in den ersten 30 Minuten zu viel Respekt, traute sich wenig zu. Leider war die Kluft gegenüber jenen Akteuren, die eine ordentliche Leistung zeigten und jenen, die nicht genügend aggressiv auftraten, relativ gross. «Portugal hat das Spiel sehr seriös genommen, Chancen kreiert und Tore erzielt. Wir taten uns schwer, um uns zu verteidigen», urteilte Liechtensteins Nationaltrainer Bidu Zaugg.

Abwehrseiten überfordert
Obwohl sich die Portugiesen, die ball- und kombinationssicher den Ball zirkulieren liessen, von Anbeginn ein Chancenplus erarbeiteten, war die Gästeführung nicht zwingend. Innert elf Minuten war die Entscheidung gefallen. Das wars denn auch, denn beim Heimteam spielten zuviele Akteure unter Form, agierten zu ängstlich und liessen den Mut vermissen. Statt dem Gegner den Schneid abzukaufen, sind die Portugiesen nur zaghaft angegangen worden. Frick (7.) und Burgmeier  (39.) besassen ansatzweise eine Chance. Jehle machte schon nach 40 Sekunden die erste Grosschance von Hugo Almeida zunichte, später konnte er sich gegen Bosingwa (6.) auszeichnen. Als Bosingwa (9.) und Duda (17.) abzogen, musste er nicht eingreifen.

Christen vergibt Grosschancen
Die Auswechslungen hüben wie drüben waren dem Tempo der Partie nicht förderlich. «Ich hatte mein Team dazu angehalten, den Rhythmus hoch zu halten», gab Portugals Nationaltrainer Queiroz preis. Portugal verwaltete, tat nur noch das Nötigste. Liechtenstein zeigte mehr Mut, vor allem Mathias Christen war in der Offensive eine Bereicherung. Er vergab zwei Hochkaräter (66./70.). Ronny Büchel (82./92.) scheiterte ebenfalls, wie auch die Portugiesen Simao (53.) und Almeida (56./61.).