schliessen
LIE
0 : 0
SMR
-
-
Nations League D 2020 - Gruppe 2
13.10.2020 20:45 Uhr
Spielort
Vaduz, Rheinpark Stadion
178 Zuschauer
Schiedsrichter
Jørgen Burchardt (DEN)
Schiedsrichter-Assistenten
Dennis W. Rasmussen (DEN)
Niels Hoeg (DEN)

Startaufstellung

Benjamin BÜCHEL
Seyhan YILDIZ

Andreas MALIN
Jens HOFER   ab 46' Philipp OSPELT
Maximilian GÖPPEL   ab 46' Sandro WOLFINGER
Daniel BRÄNDLE
   ab 75' Fabio WOLFINGER
Martin BÜCHEL   ab 8' Livio MEIER

Aron SELE

Nicolas HASLER

Dennis SALANOVIC
Daniel KAUFMANN
Simone BENEDETTINI
Manuel BATTISTINI
Cristian BROLLI
Dante ROSSI

Mirko PALAZZI
Fabio TOMASSINI
Lorenzo LUNADEI
   ab 86' Marcello MULARONI

Enrico GOLINUCCI

José Adolfo HIRSCH

Filippo BERARDI
Nicola NANNI

Ersatzspieler

Thomas HOBI
Lorenzo LO RUSSO
Daniel BRÄNDLE

Noah GRABER
Nicola KOLLMANN
Alexander MARXER
Livio MEIER

Philipp OSPELT
Fabio WOLFINGER
Sandro WOLFINGER
Matteo ZAVOLI
Alex STIMAC
Alessandro D'ADDARIO
Giovanni BONINI
Matteo VITAIOLI
Andrea GRANDONI
Mattia GIARDI
Michael BATTISTINI
Alessandro GOLINUCCI
Luca CECCAROLI
Kevin ZONZINI
Marcello MULARONI

Trainer

Helgi Kolvidsson
Franco Varella
  • 0'  (0:0)
    Einen wunderschönen guten Abend allerseits und herzlich willkommen an Spieltag 4. der UEFA Nations League. Hier im Rheinpark Stadion empfangen die Liechtensteiner die Fussballkollegen aus San Marino. Da in dieser Gruppe lediglich drei Teams antreten, ist es für beide Mannschaften trotz viertem Spieltag erst die dritte Begegnung.
  • 0'  (0:0)
    Bisher trafen die beiden Teams in fünf Spielen aufeinander (4 Freundschaftsspiele, 1 Nations Legue Spiel), von denen Liechtenstein bei je einem Remis und einer Niederlage drei gewinnen konnte.
  • 0'  (0:0)
    Interessant zu wissen: Auf der FIFA-Weltrangliste belegt Liechtenstein den 180. und San Marino den 210. und somit letzten Rang.
  • 1'  (0:0)
    Schiedsrichter Jørgen Burchardt greift zur Pfeife – das Spiel beginnt. Die Hausherren laufen wie üblich in Blau & Rot auf, San Marino in Schneeweiss.
  • 1'  (0:0)
    Apropos: Die heutige Begegnung ist die letzte für Helgi Kolvidsson als Heimcoach.
  • 3'  (0:0)
    Gegnüber der angekündigten Aufstellung gibt es eine Änderung. Statt Simon Kühne spielt Daniel Brändle im rechten Mittelfeld. Überraschend auch, dass Daniel Kaufmann im 4-1-4-1 der Liechtensteiner ganz vorne im Sturm spielt.
  • 8' Livio Meier kommt für Martin Büchel (0:0)
    Simon Kühne ist gar nicht erst auf den Platz gekommen, nun schon nach acht Minuten eine weitere Änderung, die so sicher nicht geplant war. Martin Büchel geht verletzt raus. Es kommt Livio Meier.
  • 9'  (0:0)
    Die erste Gelegenheit gehört den Gästen. Nach einer Flanke von Rechts kommt Nicola Nanni unbedrängt zum Kopfball. Der geht aber drüber – da war mehr drin.
  • 11'  (0:0)
    Torannäherung von Liechtenstein. Steilpass auf Dennis Salanvic, der am Ende ein bisschen zu steil ist. Torwart Benedettini holt sich das Leder ohne grosse Mühe.
  • 15'  (0:0)
    Die erste Viertelstunde wirkt auf beiden Seiten ein wenig nervös. Immer wieder Fehlpässe sowohl von Liechtenstein als auch von San Marino.
  • 22'  (0:0)
    Die Liechtensteiner suchen nach der Lücke. Immer wieder das gleiche Muster: Im hinteren Drittel Befreiung durch Seitenverlagerungen, ab dem Mittelkreis dann entweder der Pass in die Tiefe oder nochmals auf die Seiten mit anschliessender Flanke. Der finale Kontakt ist dann aber zumeist noch nicht optimal.
  • 23' Daniel Brändle (0:0)
  • 27'  (0:0)
    Heikle Situation jetzt vor dem Tor der Liechtensteiner. Nach einer Ecke kommt Nanni an den Ball und verfehlt das Tor mit einem Drehschuss nur knapp.
  • 29'  (0:0)
    Und gleich noch eine Chance für die Gäste im Anschluss an einen Freistoss, nimmt Berardi eine zu kurze Abwehr direkt und prüft Benjamin Büchel mit einem Flachschuss.
  • 30'  (0:0)
    Eine halbe Stunde ist gespielt zwischen Liechtenstein und San Marino. Die Partie ist ziemlich ausgeglichen, wobei San Marino die besseren Torchancen für sich in Anspruch nehmen kann.
  • 32'  (0:0)
    Salanovic mit einem Freistoss aus halbrechter Position. Direkt in die Hände von Benedettini.
  • 34'  (0:0)
    Der heute als Stümer eingesetzte Daniel Kaufmann legt mit der Brust auf Nicolas Hasler ab, dieser legt sich den Ball vor und zieht ab. Sein Schuss ist zu zentral angesetzt und kein Problem für den Keeper von San Marino.
  • 36'  (0:0)
    Abseitstor von San Marino. Nach einem Freistoss stimmt die Zuordnung bei den Hausherren nicht, dadurch eröffnet sich für Palazzi die Chance, dessen Schuss von Büchel an die Latte gelenkt wird. Den Nachschuss bringt Rossi im Tor unter, aber da hatte der Assistent die Fahne schon gehoben.
  • 43'  (0:0)
    Mittlerweile zieht San Marino die Fäden im Rheinpark Stadion. Liechtenstein muss aufpassen, dass es die Kontrolle nicht ganz abgibt.
  • 45'  (0:0)
    Freisstoss für die Gäste zwei Meter vom Straafraum entfernt. Golinucci zieht den Ball mit gefährlichem Schnitt in die Mitte, wo Rossi den anschliessenden Kopfball aber über das Tor setzt.
  • 45'  (0:0)
    Eine Minute zusätzlich wird gespielt in Halbzeit eins.
  • 45' (+1) (0:0)
    Halbzeit in Vaduz. Nach ansprechendem Start hat Liechtenstein das Zepter mehr und mehr an San Marino übergeben. Sicher nicht förderlich waren gleich zwei personelle Umstellungen ganz zu Beginn des Spiels. Zum Schluss brauchte es etwas Glück, um mit dem torlosen 0:0 in die Pause zu gehen.
  • 46' Philipp Ospelt kommt für Jens Hofer (0:0)
  • 46' Sandro Wolfinger kommt für Maximilian Göppel (0:0)
  • 46'  (0:0)
    Nächstes Ausrufezeichen der Gäste. Nach Ballgewinn im Mittelfeld, fasst sich Berardi ein Herz und zieht aus ca. 20 Metern ab. Rechts vorbei.
  • 46'  (0:0)
    Das Personalkarussell bei den Liechtensteinern dreht sich weiter. Mit Maximilian Göppel und Jens Hofer bleibt gleich die halbe Verteidigung in der Kabine. Daniel Kaufmann rückt nun zurück auf seine angestammte Position und auch Daniel Brändle steht jetzt auf der rechten Seite in der Abwehr.
  • 51'  (0:0)
    Wieder ein toller Angriff von San Marino. Hirsch steckt zu Tomassini durch, dessen Schuss gerade noch von Kaufmann geblockt wird.
  • 58' Lorenzo Lunadei (0:0)
  • 60'  (0:0)
    Auch wenn die Hochkaräter nicht vom Band laufen: Wir sehen eine mit Leidenschaft geführte Partie. Die Teams kämpfen jetzt um jeden Ball.
  • 62'  (0:0)
    Wieder einmal ein Freistoss von Golinucci. Der Ball wird lang und länger, segelt an Freund und vorbei auf den zweiten Pfosten, wo gleichzwei San Marinesen einschussbereit dastehen. Die scheinen aber selbst ob der Chance überrascht und greifen nicht mehr ein.
  • 63' Enrico Golinucci (0:0)
  • 66'  (0:0)
    San Marinos Nanni behauptet sich im Laufduell gegen den eingewechselten Philipp Ospelt und kommt zum Abschluss. Kein Problem jedoch für Benjamin Büchel im Tor.
  • 67'  (0:0)
    Endlich mal wieder Liechtenstein. Nach einer schönen Passkombi spielt Livio Meier das Leder zu Nicolas Hasler. Sein Flachschuss ist aber kein Problem für Benedettini.
  • 71' José Adolfo Hirsch (0:0)
  • 71'  (0:0)
    Salanvoci wird beim Dribbling nahe der Strafraumkante gelegt. Das gibt einen Freistoss an der rechten Seite des Sechzehners. Den Standard übernimmt Salanovic selbst. Die 11 läuft an, flankt und der Ball wird geklärt.
  • 74'  (0:0)
    Ospelt behauptet sich am Strafraum und legt auf Salanovic ab. Der versuchts aus der Distanz und schlenzt den Ball am Tor vorbei.
  • 75'  (0:0)
    Noch bleibt eine Viertelstunde, um den anvisierten Dreier zu holen. Die Liechtensteiner sind jetzt feldüberlegen. Wir San Marino müde oder nimmt es nur eine Verschnaufpause vor der Schlussoffensive?
  • 75' Fabio Wolfinger kommt für Daniel Brändle (0:0)
  • 79' Dante Rossi (0:0)
    Grobes Foul an Dennis Salanovic. Der muss an der Seitenlinie gepflegt werden. Das sieht nicht gut aus, doch schliesslich geht es weiter für ihn.
  • 81' Livio Meier (0:0)
  • 82' Nicolas Hasler (0:0)
  • 82'  (0:0)
    Mittlerweile haben wir hier eine kleine Schlacht. Beide Teams spielen jetzt extrem physisch und die Zuschauer sehen Grätsche über Grätsche.
  • 84'  (0:0)
    Die lezten Minuten laufen. Liechtenstein drückt jetzt nochmals aufs Gaspedal.
  • 86' Marcello Mularoni kommt für Lorenzo Lunadei (0:0)
  • 87'  (0:0)
    Big Save von Büchel. Nach einer Abseitsstellung bekommt Liechtenstein einen Freistoss zugesprochen. Die Liechtensteiner möchten das Spiel schnell machen, verlieren die Murmel aber gleich wieder. Plötzlich steht Berardi alleine vor dem Tor, scheitert aber am glänzenden Benjamin Büchel.
  • 88'  (0:0)
    Und es brennt noch einmal. Nach einem Corner kommt Brolli schliesslich an den Ball und verzieht knapp.
  • 89' Marcello Mularoni (0:0)
  • 90'  (0:0)
    Es gibt drei Minuten obendrauf.
  • 90'  (0:0)
    Das war sie, die Chance zum Sieg. Der Ball wird zu Dennis Salanovic durchgesteckt, dieser legt ihn sich einen Schritt zu weit vor, so dass sich der Torhüter die Kugel schnappt.
  • 90' (+1)Seyhan Yildiz (0:0)
  • 90' (+3)Aron Sele (0:0)
  • 90' (+3) (0:0)
    Jørgen Burchardt pfeift ab. Liechtenstein und San Marino trennen sich nach einer intensiven Partie mit 0:0. Das Ergebnis geht unterm Strich in Ordnung, allerdings hätte man sich über einen Sieg San Marinos nicht beklagen dürfen. Nach einer harten Woche mit drei Länderspielen ist die Personalsituation im Nationalteam allerdings auch nicht die rosigste. Die hohe Belastung war dem Team deutlich anzusehen. In der Tabelle steht derzeit Gibraltar mit 6 Punkten zu oberst, Liechtenstein folgt mit deren 4 und San Marino hat einen Zähler auf dem Konto. Heisst: Mund abwischen, weitermachen und Ihnen einen schönen Abend sowie eine gute Woche wünschen!