«Alli anderscht - alli gliich»

72 Kinder beim anderen Fussballturnier

 

Zum 13. Mal fand am Samstag, 8. Februar 2020 in der Spoerry-Halle in Vaduz das etwas andere Fussballturnier unter dem Motto «Alli anderscht – alli gliich» statt. Organisator war traditionell der LFV, der E-Juniorinnen und Junioren aus Liechtenstein, Vorarlberg und dem Rheintal zu diesem Turnier eingeladen hatte.

«All different – all equal» heisst die Jugendkampagne des Europarates für gegenseitigen Respekt und Toleranz und gegen alle Formen der Diskriminierung. Mit dem Hallenfussball-Turnier «Alli anderscht - alli gliich» wirkt der LFV seit 13 Jahren bei dieser Aktion mit. Kinder aus vielen verschiedenen Ländern spielen bei diesem anderen Fussballturnier in neu zusammengestellten Teams gemeinsam in einer Mannschaft.

72 Kinder aus verschiedensten Herkunftsländern waren es insgesamt. Sie wurden vor Beginn des Turniers in zwölf komplett neue Teams mit je sechs Spielerinnen und Spielern eingeteilt. Auf diese Weise lernte jedes Kind neue Kameraden kennen und konnte erfahren, dass es nicht nur um den Sieg nach Toren und Punkten geht, sondern dass man auch anders gewinnen kann.

Fotogalerie